Drei Typen elektronischer Signaturen, gemäß der eIDAS Verordnung.

Jetzt kostenlos testen

Welche Arten elektronischer Signaturen gibt es?

In der Europäischen Union definiert die Verordnung (EU) Nr. 910/2014 drei Typen elektronischer Signaturen:

  • Einfach

    Einfach

    Elektronische Daten, die an andere elektronische Daten angehängt oder auf logische Weise mit diesen verknüpft sind und die der Unterzeichner zur Unterschrift verwendet.
  • Fortgeschritten

    Fortgeschritten

    Elektronische Signatur, die den in Artikel 26 der Vorgabe (EU) Nr. 910/2014 definierten Anforderungen genügt.
  • Qualifiziert

    Qualifiziert

    Fortgeschrittene Signatur, die über ein für die elektronische Signatur qualifiziertes Gerät erfolgt und auf einem für die elektronische Signatur qualifiziertem Zertifikat beruht.
Weitere Informationen

Was ist der Unterschied?

Alle drei Typen elektronischer Signaturen sind rechtskräftig, bieten aber verschiedene Sicherheitsniveaus.

  • Einfach

    Einfach

    Die einfache elektronische Signatur erzeugt keine Belege bezüglich der Identität des Unterzeichners.
  • Fortgeschritten

    Fortgeschritten

    Die fortgeschrittene elektronische Signatur ist eindeutig mit dem Unterzeichner verbunden und ermöglicht es, diesen zu identifizieren.
  • Qualifiziert

    Qualifiziert

    Die qualifizierte elektronische Signatur ermöglicht die Identifikation des Unterzeichners, da sie auf einem für die elektronische Signatur qualifizierten Zertifikat basiert.
Weitere Informationen
Testen Sie unsere Signaturlösung

Testen Sie unsere Signaturlösung

Machen Sie den Test und erleben Sie unsere Lösung.

Welche Art elektronische Signatur benötigt mein Unternehmen?

Das hängt vom Nutzungsfall, dem rechtlichen Rahmen und dem erforderlichen Sicherheitsniveau ab.

  • Einfach

    Einfach

    Die einfache elektronische Signatur hat keinen Belegwert, sie kann also den Unterzeichner nicht belegen.
  • Fortgeschritten

    Fortgeschritten

    Die fortgeschrittene elektronische Signatur hat einen Belegwert, da sie die Authentifizierung der Identität des Unterzeichners erlaubt.
  • Qualifiziert

    Qualifiziert

    Die qualifizierte elektronische Signatur hat einen Belegwert, ist aber nicht einfach zu nutzen, da der Unterzeichner über ein digitales Zertifikat verfügen muss.
Weitere Informationen

Fallbeispiele

  • Einfach

    Einfach

    Die einfache elektronische Signatur ist eine Markierung oder eine PIN-Nummer und dient z. B. dazu, die Nutzungsbedingungen einer Website anzunehmen.

    • Rechtliche Risiken: Gering
    • Sicherheit: Gering
    • Benutzerfreundlichkeit: Hoch
  • Fortgeschritten

    Fortgeschritten

    <p>Die&nbsp;<span id="docs-internal-guid-6867ff29-99b5-c1ca-087b-7b9d5e11724b"><span style="font-size: 11pt; font-family: Arial; background-color: transparent; vertical-align: baseline; white-space: pre-wrap;">fortgeschrittene</span></span>&nbsp;elektronische Signatur ist eine <strong>handschriftliche Unterschrift</strong> und dient zur Unterschrift von Kreditverträgen, Versicherungspolicen und Arbeitsverträgen.</p> <ul class="list-unstyled"> <li>Rechtliche Risiken: Hoch</li> <li>Sicherheit: Hoch</li> <li>Benutzerfreundlichkeit: Hoch</li> </ul>
  • Qualifiziert

    Qualifiziert

    Die qualifizierte elektronische Signatur erfolgt über ein digitales Zertifikat und kommt bei Verwaltungsformalitäten zum Einsatz.

    • Rechtliche Risiken: Hoch
    • Sicherheit: Hoch
    • Benutzerfreundlichkeit: Gering
Rechtslage

Unser elektronisches Unterschriftsverfahren ist belegbar. Nach erfolgter Unterschrift erzeugen wir ein Prüfprotokoll, dass die während der Unterschrift erfassten elektronischen Belege enthält.

Testen Sie unsere Signaturlösung

Testen Sie unsere Signaturlösung

Machen Sie den Test und erleben Sie unsere Lösung.

Erste Schritte

Nutzen Sie Signaturit noch heute und beginnen Sie, Prozesse zu automatisieren, Vertragsabschlüsse zu optimieren und Ihren ROI der Digitalisierung zu maximieren.

Go Digital!

Jetzt registrieren

Signaturit ist ein vom spanischen Ministerium für Energie, Industrie und digitale Angelegenheiten gemäß dem Gesetz zu Diensten der Informationsgesellschaft (LSSI - Ley 34/2002, de 11 de julio de Servicios de la Sociedad de Información y Comercio Electrónico) als Prestador de Servicios Electrónicos de Confianza (Vertrauenswürdiger Anbieter elektronischer Dienstleistungen) und Tercero de Confianza (Vertrauenswürdiger Dritter) anerkanntes Unternehmen.